IT EN

Inhalt:

Neues Schloss Schleißheim

Viktoriensaal

 

Bild: Viktoriensaal

Deckenfresko von Jacopo Amigoni, "Dido empfängt Aeneas"

Der Viktoriensaal, der auch als Speisesaal diente, wurde mit besonders zahlreichen Huldigungsmotiven auf den Bauherrn ausgestattet. Das Deckenfresko "Dido empfängt Aeneas" schuf Jacopo Amigoni. Auf der Flucht aus dem brennenden Troja wird Aeneas von Königin Dido von Karthago empfangen; am Himmel bahnt Venus, begleitet von Amoretten, eine Liebesbeziehung an.

Die geschnitzte Wandvertäfelung des 1723-25 im französischen Régence-Stil dekorierten Saales gehört zu den schönsten Innenraumdekorationen des Barock. In drei schmalen hohen Wandschränken, die in die östliche Wand eingelassen sind, waren zur Zeit des Kurfürsten erbeutete Türken-Fahnen aufbewahrt. Neun monumentale Gemälde Franz Josef Beichs künden von den siegreichen Schlachten Max Emanuels in den Türkenkriegen 1683-88.

| nach oben |